Sonntag, 1. Januar 2017

BuchSaiten Blogparade 2016 // Mein Rückblick


Zum achten Mal findet die Buchsaiten Blogparade (#BSBP16) statt und diese Jahr zum ersten Mal auf Die Liebe zu den Büchern und ich mache zum ersten Mal mit. Bei dieser Parade gilt es 5 Fragen zu beantworten und für einen Jahresausklang finde ich das dieses Mal ein gutes Maß. Für mehr hatte ich ehrlich gesagt auch keine großes Lust - daher ist mir dieses Format gleich sympathisch gewesen! :)


Und los geht's ...

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung) 

Von Tausend Nächte aus Sand und Feuer hatte ich im Vorfeld eher mittelmäßige bis schlechte Meinungen gehört/gelesen. Hinzu kam, dass ich kurz vorher Zorn und Morgenröte gelesen hatte, welches ein ähnliches Setting besitzt und das mich einfach sehr enttäuscht zurückgelassen hat. Ich muss aber sagen, dass ich die Geschichte wirklich sehr gemocht habe. Die Handlung ist größtenteils sehr ruhig, aber das hat mir nichts ausgemacht. Ich mochte auch die Protagonistin sehr gerne und empfand den Ausgang der Geschichte als zufriedenstellend, wenn auch ein wenig flott. Von mir gab es 4 volle Sterne!


Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung) 

Bei Raum war es so, dass ich den Film unbedingt schauen wollte. Normalerweise lese ich vorher immer erst das Buch, also habe ich mir das Werk kurzerhand auf den Kindle geladen und gelesen. Ich war aber maßlos enttäuscht. Die Erzählweise war so furchtbar und Charaktere (besonders das Kind) gingen mir größtenteils nur noch auf die Nerven. Ich musste mich am Ende durchquälen. Den Film habe ich bis heute nicht gesehen.


Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum? 

Ich habe ich 3 Favoriten gehabt. Anne Bishop, Shaun David Hutchinson und Becky Albertalli. Habe mich dann aber doch für Becky Albertalli entschieden, weil sie mit Nur drei Worte (von mir gab es 4 Sterne) einen Jugendroman geschrieben hat, der besonders in Sachen Diversität bei mir punkten konnte. Daneben hat sie einfach eine tolle, frische Art zu schreiben. Eine Autorin, die ich definitiv im Auge behalten werde.


Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Hier musste ich echt lange suchen. Es gab zwar viele schöne Cover, aber DAS Cover 2016 habe ich irgendwie vermisst. Bei meinen Büchern im Regal war es wohl die Gestalten von The Midnight Star, die mich am meisten überzeugt hat. Hier mochte ich vor allem die schönen Farben - ich liebe Blau! :D


Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2017 lesen und warum?

Ebenfalls eine Frage, die ich mit 10 Büchern beantworten könnte. Ganz besonders freue ich mich aber auf den vierten Band der Raven Boys Reihe von Maggie Stiefvater. Wo das Dunkel schläft erscheint schon im März, wir müssen also gar nicht mehr so lange darauf warten. An dieser Reihe mag ich ganz besonders die Atmosphäre. Auch hier ist die Handlung eher ruhig gehalten, dafür aber umso mysteriöser und ich freue mich schon darauf, die Charaktere alle wiederzutreffen! :)

Jetzt wünsche ich Euch ein frohes neues Jahr mit vielen tollen Büchern! :)

LG Jan

Kommentare:

  1. Da guck ich mal ein paar Wochen nicht rein und schwupps hast du ein neues Blogdesign! Gefällt mir, wobei mir das alte auch sehr gefallen hat.
    Toller Rückblick. "Nur drei Worte" steht ganz weit oben auf der Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Yvonne! :)
      Ja, ich brauchte unbedingt einen Tapetenwechsel. Jetzt ist es aufgeräumter und noch fühle ich mich wohl hier! :D

      LG Jan

      Löschen
  2. Hallöchen lieber Jan,
    eine schöne Übersicht hast du da zusammengestellt. :)
    Schade, dass dir "Raum" überhaupt nicht gefallen hat. Aber vielleicht magst du doch noch den Film gucken. Jacob Tremblay ist nämlich ein unheimlich toller Jack.
    Becky Albertallis Debüt gefiel mir auch unheimlich gut und ich hatte sie sogar in meinem TOP-Voting dabei, musste dann aber doch ein Buch runterkicken.
    Marie Lu's Trilogie möchte ich definitiv in diesem Jahr komplett lesen. Und wo ich die Maggie Stiefvater Bücher sehe: es ist peinlich, aber den finalen Band "The Raven King" habe ich noch immer nicht gelesen. Echt peinlich. XD

    Dir wünsche ich auch hier ein schönes 2017 mit vielen interessanten Geschichten und Erlebnissen!

    Grüße dich lieb,
    Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandy! :)

      Danke dir und ja, dass mit "Raum" fand ich auch sehr schade - aber vielleicht habe ich das Buch auch zur falschen Zeit gelesen. :/

      Sei beruhigt, "The Raven King" habe ich auch noch net gelesen, aber ich warte ja auch noch auf die deutsche Ausgabe! :P

      Liebe Grüße,
      Jan

      Löschen
  3. Ich glaube "Raum" steht jetzt insgesamt schon seit rund 5 Jahren auf meiner Wunschliste. Ich hatte mir eigentlich zum Filmstart damals vorgenommen das mal endlich zu lesen, aber anscheinend habe ich da ja nicht groß was verpasst :D

    Das Becky-Albertalli-Buch habe ich im Dezember auch endlich mal gelesen und stimme deiner 4-Sterne-Wertung absolut zu. Mir hat's sehr gut gefallen, aber es hat mich emotional auch nicht so sehr berührt wie z.B. "The Fault in Our Stars".

    Frohes Neues! ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir auch ein frohes neues Jahr, Sebastian! :D

      Vielleicht wird dir "Raum" ja gefallen - ich scheine ja mit meiner Meinung so ziemlich alleine im Wald zu stehen! xD

      Ja, mir hat die Geschichte von Becky sehr gefallen, allerdings hatte ich ziemlich schnell raus, wer Blue ist, daher war es dann nicht mehr ganz so aufregend, aber immer noch schön! :)

      LG Jan

      Löschen
  4. Wie schade, dass dir Raum nicht gefallen hat :( Ich kann aber verstehen, dass du die Erzählstimme nervig fandest. Ich brauchte auch ein paar Seiten, um damit warm zu werden, aber letztendlich fand ich gerade diese kindliche Sicht so besonders an dem Buch.

    Nur drei Worte habe ich auch geliebt. Eigentlich wollte ich die deutsche Ausgabe nochmal lesen, aber wie das dann so ist... vielleicht denke ich dieses Jahr dran!

    Die Reihe von Maggie Stiefvater sehe ich so oft und immer denke ich, hinter den schönen Covern MUSS sich doch einfach eine geniale Geschichte verbergen. Und obwohl ich das erste Buch schon zweimal gelesen habe und trotzdem nicht überzeugt war, juckt es mir immer noch in den Fingern, weiterzulesen.

    Ich wünsche dir für 2017 ein tolles Lesejahr :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anja,

      ich glaube ich war am Anfang einfach direkt genervt und war dann direkt stinkig und konnte mich evtl. dann gar nicht mehr so richtig auf die Geschichte einlassen. Na ja, es gibt Schlimmeres.^^

      Machst du das eigentlich oft, erst ein Buch auf Englisch lesen und später dann nochmal die Übersetzung?Ich habe das ehrlich gesagt noch nie gemacht. xD

      Ich wünsche die ebenfalls ein ganz tolles Jahr! :)

      LG Jan

      Löschen

lauft mir nach ...